Alle PSO Workshops finden am 14. August 2017 statt, die PSO Jahrestagung am 15. August 2017.

Beide Tage werden in deutscher Sprache durchgeführt.

Programm BMG-Symposium

Psychoonkologische Versorgung in Deutschland:

Wie können die Ziele im Nationalen Krebsplan umgesetzt werden? Versorgungsforschung und Gesundheitspolitik im Dialog

Programm PSO Jahrestagung

Soziale Ungleichheit in der psychoonkologischen Versorgung:
Implikationen für die Gestaltung evidenzbasierter Versorgungsangebote

Montag, 14.08.2017

 
   

Anmeldung

 
   

PSO-WORKSHOPS

 
   
Krebsbelastungen wirksam bewältigen mit Hypnose und Hypnotherapie (Ganztags)
Klaus Hönig
 
   
“Seite an Seite” – Psychoonkologische Interventionen bei Paaren (Ganztags)
Tanja Zimmermann
 
   
Angehörige im Spannungsfeld zwischen Betroffensein und Helfenwollen (Ganztags)
Beate Hornemann
 
   
Psychoonkologische Versorgung im Krankenhaus:
Zertifizierungsanforderungen und Patientenbedürfnisse (Halbtags)
Antje Lehmann-Laue & Helge Danke
 
   

PSO-AG-TREFFEN

 

 

 

Dienstag, 15.08.2017

                               

Anmeldung ab 8:00

   

09:00 – 09:15

Eröffnung und Grußworte

Anja Mehnert (Leipzig)

   
  Morning Keynote Lectures
Moderation: Andrea Petermann-Meyer (Aachen) und André Karger (Düsseldorf)
   

09:15

Soziale Determinanten von Gesundheit - Forschungsstand und Bezug zur Onkologie
Olaf v.d. Knesebeck (Hamburg)
   

10:00

Sozioökonomische Ungleichheit in der Psychoonkologie
Susanne Singer (Mainz)
   

10:45 – 11:15

Kaffeepause
   

11:15 – 12:45

PSO-DAPO Psychoonkologie in Deutschland: Zukunftsperspektiven

   
 

Moderation: Gabriele Blettner (Bonn/Wiesbaden) und Ruth Hirth (Berlin)

   

11:15

Psychoonkologische Forschung in Deutschland - Entwicklungen und Perspektiven
Uwe Koch (Hamburg)
   

11:37

Psychoonkologische Praxis in Deutschland – Entwicklungen
Manfred Gaspar (Kiel)
   

12:00

Chancen und Erfordernisse für den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Psychoonkologie
Tanja Zimmermann (Hannover)
   

12:22

Psychoonkologische Praxis in Deutschland – Perspektiven
Annkatrin Rogge (Schönhagen)
   

12:45 – 13:15

Mittagspause

   

13:15 – 14:00

Posterrundgang

   

PSO-001

Screening von Patienten und Angehörigen auf psychosoziale Belastung in der ambulanten Krebsberatung
Bohrmann, M. (Hamburg)
   

PSO-002

Etablierung von krebsspezifischen Funktions- und Symptomscores zur Beurteilung der Lebensqualität von Patienten mit Peniskarzinom
Dräger, D.L. (Rostock)

   

PSO-003

Einflussnahme der Harnableitung auf die Lebensqualität bei Patienten mit muskelinvasivem Urothelkarzinom nach radikaler Zystektomie
Dräger, D.L. (Rostock)
   

PSO-004

Erwartungen und Erfahrungen von Krebspatienten mit dem Begriff „Immuntherapie“
Ihrig, A. (Heidelberg)
   

PSO-005

isPO-Projekt – Integrierte, sektorenübergreifende Psychoonkologie
Kusch, M. (Köln)
   

PSO-006

The experience of cancer cachexia
Stickel, A. (Berlin)
   

PSO-007

Distress Screening im Krankenhaus – Rückmeldungen und Fragen aus der klinischen Praxis
Behzadi, A. (Berlin)
   

PSO-008

Belastungserleben und Bedarf bezüglich psychoonkologischer Begleitung bei Kehlkopfkrebspatienten/-innen und dessen/deren Lebenspartnern/-innen
Wittke, J. (Hannover)
   

PSO-009

Body image mediates the effect of cancer-related stigmatization on depression: a new target for intervention
Esser, P. (Leipzig)
   

PSO-010

Gedanken und Ängste bezüglich Tod und Sterben bei Patienten mit fortgeschrittener Krebserkrankung
Engelmann, D. (Leipzig)
   

PSO-011

Demoralization in patients with advanced cancer
Quintero-Garzón, L. (Leipzig)
   

14:00 – 15:30

Symposium: Ambulante Psychosoziale Krebsberatung: die Versorgungslandschaft in der Schweiz, in Österreich und Deutschland

   
 

Moderation: Beate Hornemann (Dresden) und Klaus Hönig (Ulm)

   

14:00

Ambulante Psychosoziale Krebsberatung in Österreich
Nina Bernhard (Graz)
   

14:22

Ambulante Psychosoziale Krebsberatung in der Schweiz
Judith Alder (Basel)
   

14:45

Die Evaluation der DKH-geförderten Krebsberatungsstellen in Deutschland – eine Zusammenfassung der Ergebnisse
Jochen Ernst (Leipzig)
   

15:07

Ambulante Psychosoziale Krebsberatung in Deutschland: Integration bisheriger Erfahrungen und Perspektiven für die Weiterentwicklung
Martin Wickert (Tübingen)
   

15:30 – 16:00

Kaffeepause

   

16:00 – 17:00

Symposium: Freie Beiträge

   
 

Moderation: Heide Götze (Leipzig) und Corinna Bergelt (Hamburg)

   

16:00

Verändert sich der Unterstützungsbedarf von jungen erwachsenen Krebspatienten über die Zeit?
Annekathrin Sender (Leipzig)
   

16:15

Dyadische Zusammenhänge zwischen Angsterleben, Depressivität, Belastungserleben und Partnerschaftsqualität bei Prostatakrebspatienten und ihren Partnerinnen
Jana Wittke (Hannover)
   

16:30

Gemeinsam stark sein - Paarberatung für Partner und Patient mit einer Krebserkrankung
Bozena Sowa (Düsseldorf)
   

16:45

Ergebnisse der leitliniengestützten Interventionsstudie zur Verbesserung von Entscheidungen zur Therapiebegrenzung (EPAL-Studie)
Elena Jaeger (München)
   

17:00 – 18:00

PSO Mitgliederversammlung mit Verleihung der Posterpreise

   

Ab 19:00

Get Together gemeinsam mit IPOS

Monbijou Strandbar