Download Hauptprogramm 16. PSO-Jahrestagung

Bitte hier klicken (3.9 MiB)

Willkommen zur 16. PSO-Jahrestagung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

wir freuen uns sehr, Sie zur 16. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Psychoonkologie (PSO) einladen zu dürfen, die vom 14. bis 15. August 2017 im Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin stattfinden wird

Für die diesjährige Jahrestagung haben wir das Thema "Soziale Ungleichheit in der psychoonkologischen Versorgung" gewählt. Denn selbst in einem Land wie Deutschland, in dem die überwiegende Mehrheit der Menschen krankenversichert ist und eine evidenzbasierte Krankenversorgung erhält, haben psychosoziale Faktoren einen wichtigen Einfluss auf die Morbidität und die Mortalität von Krebspatienten. Als potenzielle Wirkmechanismen kommen u.a. ungesündere Arbeits- und Umweltbedingungen, eine geringere Kenntnis über Krankheitssymptome, eine schlechtere indirekte Krankheitsversorgung sowie verschiedene Verhaltensfaktoren in Frage. Umgekehrt kann Krebs kann jedoch auch soziale Ungleichheiten und Armut verursachen. Mit dem Thema Krebs und soziale Ungleichheit beschäftigen wir uns daher mit einer zentralen Aufgabe der Psychoonkologie u.a. in Bezug auf die Primär- und Sekundärprävention sowie Gesundheitskompetenz.

Wir freuen uns, dass wir mit Prof. Dr. Susanne Singer und Prof. Dr. Olaf von dem Knesebeck zwei renommierte Redner zu diesem Thema gewinnen konnten.

Darüber hinaus erwarten Sie ein gemeinsam mit der dapo veranstaltetes Symposium zu den Perspektiven der Psychoonkologie in Deutschland, eine zusammen mit der BAK initiierte Veranstaltung zur Krebsberatung sowie zahlreiche spannende Vorträge und Diskussionen.

Wir freuen uns, Sie auf der PSO-Jahrestagung in Berlin willkommen zu heißen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Anja Mehnert